Digital und reichweitenstark: Moderne Immobilien-Vermarktung

Die Online-Besichtigung ist Bestandteil der Immobilien-Vermarktung bei Laufenebrg Immobilien.

„Gleich geht’s wieder rund“, lacht Carolin Spelter und klickt auf „absenden“. Die Duale Studentin absolviert bei Laufenberg Immobilien in Dormagen ihre praktische Ausbildung und hat gerade eine Serienmail zum Start einer Immobilien-Vermarktung verschickt. Damit informiert sie knapp 1.200 vorgemerkte Kunden über ein neues Immobilienangebot – ein freistehendes Einfamilienhaus in Rommerskirchen-Vanikum. Der angehende Immobilienprofi ahnt: Der Maileingang wird sich schnell füllen, während das Telefon pausenlos klingelt. In den nächsten Tagen werden sich nach weiteren Vermarktungsschritten insgesamt etwa 150 Menschen für das Haus interessieren, davon rund 100 einen ernsthaften Besichtigungswunsch äußern.

Während der Immobilien-Vermarktung: 1000 Anfragen sind Alltag

Was nach einer Ausnahmesituation klingt, ist für das Team von Laufenberg Immobilien mit Filialen in Dormagen, Neuss und Langenfeld zum Alltag geworden. „Für viele Immobilien erhalten wir inzwischen deutlich mehr als 1.000 Exposé-Anfragen“, erzählt Geschäftsführer Dr. Alfred Laufenberg. „Nicht nur während der Pandemie ist es für uns unmöglich, so viele Besichtigungen durchzuführen.“

Die Herausforderung für die Immobilienmakler: Sie müssen dennoch bestmöglich den – oftmals bereits durch ihre lange und erfolglose Immobiliensuche frustrierten – Interessenten gerecht werden und zugleich den passendsten Käufer für die Immobilie ausfindig machen. „Wir haben einen vollständig digitalisierten Vermarktungsprozess entwickelt, der wie ein Trichter wirkt“, erklärt Dr. Alfred Laufenberg. Dieser besteht aus den Elementen Serienbrief, Hotline, automatischer Exposéversand, virtueller 3D-Rundgang, geführte Online-Besichtigung und Angebotsverfahren. „So identifizieren wir aus der Masse der erreichten Interessenten den idealen Käufer.“

Online-Besichtigungen sind Bestandteil der Immobilien-Vermarktung

Über Buttons im Exposé sehen sich Interessenten den 3D-Rundgang an und registrieren sich für eine Online-Besichtigung, in der ein erfahrener Makler die Besonderheiten der Immobilie erläutert. Via Chat beantwortet mindestens ein anderer Kollege ausführlich Fragen. Wer an der Online-Besichtigung teilgenommen hat und über einen Finanzierungsnachweis verfügt, kann nach Terminabsprache vor Ort besichtigen. „So vermeiden wir auch unnötige Besichtigungen“, sagt Dr. Alfred Laufenberg. „Wenn grundlegende Faktoren nicht passen, finden wir das zuvor heraus.“ Vorteilhaft sei das insbesondere dann, wenn die Immobilie noch bewohnt ist.

So wirkt die Immobilien-Vermarktung

Der Vermarktungstrichter eines Einfamilienhauses aus März 2021: 2.295 Exposé-Anfragen, 1.587 Exposé-Downloads, 62 Teilnehmer an der Online-Besichtigung, 15 vor-Ort-Besichtigungen und drei Angebote.

„Uns war es wichtig, einen Prozess zu schaffen, der für die Käufer transparent ist“, betont Geschäftsführerin Petra Laufenberg. „Wir möchten unseren Kunden dabei helfen, ihre Suchprofile zu präzisieren und den Markt besser zu verstehen.“ Wer zunächst noch unsicher sei, könne bei neuen Angeboten eine Entscheidung auf soliderer Basis treffen.

Das Vorgehen kommt bei den Kunden dementsprechend gut an. „Vor kurzem haben wir ein Haus an eine Familie aus Berlin verkauft, die nach Neuss ziehen wollte“, erzählt Patrick Kuhlmann, Leiter der Neusser Filiale von Laufenberg Immobilien. „Da war die Möglichkeit, sich bereits aus der Ferne einen umfassenden Eindruck zu verschaffen, viel Wert.“

Neue Konzepte und Prozesse werden inhouse entwickelt

Marketing und IT sind Kernkompetenzen, die Laufenberg Immobilien inhouse vorhält. „Innovative Konzepte und Prozesse sind daher schnell entwickelt und greifen nahtlos ineinander“, so Dr. Alfred Laufenberg. Dadurch kann das Unternehmen kontinuierlich seinen Kundenservice verbessern. „Als lokal führender Makler wachsen wir primär durch Kundenempfehlungen“, freut sich der Geschäftsführer. „Die bekommen wir, weil wir für die Eigentümer den Käufer finden, der optimal zu ihren Vorstellungen passt.“

Kostenfreie und unverbindliche Marktwertermittlung

Sie denken über einen Immobilienverkauf in Dormagen, Neuss, Langenfeld oder Umgebung nach? Dann nutzen Sie gerne unsere kostenfreie und unverbindliche Marktwertermittlung. Über unser Tool können Sie uns online bequem die wichtigsten Daten zu Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung übermitteln. Ein persönlicher Termin ist Ihnen lieber? Auch das ist kein Problem. Gerne besuchen wie Sie zu Ihrem Wunschtermin in Ihrer Immobilie. Bei einem anschließenden Beratungstermin erklären wir Ihnen nicht nur den Marktwert, sondern präsentieren Ihnen auch unsere Ideen zu einer individuellen Verkaufsstrategie. Dabei greifen wir auf unsere regionale Marktkenntnis und 25 Jahre Erfahrung als Immobilienmakler zurück.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner