Wenn Grundstückseigentümer über die gültigen bauordnungsrechtlichen Vorschriften hinaus Verpflichtungen übernehmen, wird dies als Baulast bezeichnet. Vereinfacht gesagt ist dann die Nutzung oder Bebauung des Grundstücks rechtlich eingeschränkt. Eine Baulast ist wirksam, wenn sie im Baulastenverzeichnis der Baubehörden eingetragen wird. Vor dem Kauf einer Immobilie sollten Sie prüfen, ob eine Baulast (mehr …)
Wer seine Immobilie verkaufen, aber nicht ausziehen möchte, hat mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie haben, hat Manuel Rasch in der Werft 4.0 in Langenfeld erklärt. Der Leiter der Langenfelder Filiale von Laufenberg Immobilien stellte fünf Varianten der Immobilienverrentung vor: 1. Leibrente bis ans Lebensende (mehr …)
Rekordsumme für Eigentümer: Wer sein Haus energetisch saniert, erhält danke der neuen KfW-Förderung seit dem 1. Juli bis zu 75.000 Euro vom Staat. Weniger Bürokratie und vor allem mehr Geld bringt die neue Bundesförderung mit sich. Weil jetzt die KfW-Bank und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zusammenarbeiten, ist (mehr …)